Chronik

 

Höhepunkte:

Besonders zu erwähnen ist die Neuinstrumentierung 1962. Seit dem Jahre 1975 werden die Proben im eigenen Musikheim abgehalten. Weiters wurde die Kapelle fünfmal neu eingekleidet. Die letzte neue Uniform wurde 2013 angeschafft.
Die Jungmusikerausbildung erfolgt durch die ortseigene Landesmusikschule, aber auch durch Privatunterricht. Zur Zeit stehen 21 Schüler in Ausbildung. Die anfallenden Kosten für Instrumente, Bekleidung, Musikheim, Jungmusikerausbildung etc. werden von den Einnahmen der eigenen Veranstaltungen wie Konzerte, Osterkränzchen, Neujahranblasen, Kirtagsfestzelt, sowie durch Unterstützung der Marktgemeinde dem Land Oberösterreich und Sponsoren gedeckt. 

Grundlegendes:

Am 11. Juli des Gründungsjahres erfolgte die erste Ausrückung der damals 25 Mann starken Kapelle und Kapellmeister Johann Wiesinger und unserem im Jahre 1999 verstorbenen Ehrenmitglied Oswald Oberreiter. Beim musikalischen Aufbau half Josef Seebauer.

Als Kapellmeister wirkten Johann Wiesinger, Adolf Zopf, Johann Hittmaier sen., Wilhelm Fellner, Hermann Zweimüller, Franz Zweimüller, Helmut Hofer und Johann Hittmaier jun.

Als Obmänner fungierten Oswald Oberreiter, Anton Scheibl, Alfred Bachinger, Walter Höchfurtner und Robert Aicher.

aktuelle Termine


Besucherzähler

Besucher seit Mitte September 2014

03679 Besuche03679 Besuche03679 Besuche03679 Besuche03679 Besuche
527efb333